Deutschčeský jazykEnglish
Veranstaltungen
Artikel
Kontakte
Bürgerbüro / Touristinfo
Adresse:
Altmarkt 209405 Zschopau

Telefon: +49 (0)3725 2870

Fax: +49 (0)3725 287222

Webseite: http://www.zschopau.de

Öffnungszeiten:

Mo.

09.00 - 15.00 Uhr

Di.

09.00 - 18.00 Uhr

Mi.

09.00 - 14.00 Uhr
(Ämter der Stadtverwaltung geschlossen)

Do.

09.00 - 17.00 Uhr

Fr.

09.00 - 14.00 Uhr

Sa.

(nur das Meldeamt nach Terminvereinbarung)

Montag, Dienstag und Donnerstag ist das Bürgerbüro von 12.00 bis 13.00 Uhr geschlossen.

Aktuelles

Ideen-Werkstatt – Neue Chancen für unsere Innenstadt 

Fast 20 Gewerbetreibende folgten der Einladung am 06.02.2017 in den Ratssaal. Auf der Tagesordnung stand als erste Punkt die Information zur 725 Jahrfeier. Die Projektleiterin, Frau Schlegel, gab dazu Informationen zum Stand der Vorbereitung des Stadtfestes. Der Vorschlag die Prämierung der schönsten Straße im Rahmen des Stadtfestes vorzunehmen, wurde mitgenommen.

In Vorbereitung des 2. TOP dieser Sitzung wurden sich im kleineren Kreis (Steuerungsgruppe) Gedanken gemacht, wie die Interessengemeinschaft organisiert werden kann und dabei sind folgende Schwerpunkte festgehalten worden:

Die Interessengemeinschaft „Unser Zschopau“ richtet sich an alle Gewerbetreibenden, Vereine und interessierten Bürger, die unsere Stadt lebenswerter, schöner, lebendiger machen möchten und sich dabei zum Wohl der Allgemeinheit konstruktiv und tatkräftig beteiligen möchten.

Unser Ziel ist es, Zschopau als einen Ort, der auch Zentrumsfunktion für das Umland wahrnimmt, zu erhalten und weiterzuentwickeln. Dies soll unter besonderer Berücksichtigung der Innenstadt als Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Kulturstandort erfolgen.

Mit einer uneigennützigen, auf das Gemeinwohl gerichteten Tätigkeit sollen u.a.

  • die Attraktivität und Angebotsvielfalt in unserer Stadt verbessert werden,
  • ein positives und optimistisches Image unserer Stadt durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit und Durchführung gemeinsamer Aktionen vermittelt werden,
  • die Motivation für weitere Investitionen und Ansiedlungen in unserer Stadt verbessert werden,
  • die Wohn- und Lebensqualität in unserer Stadt weiter verbessert werden,
  • die Besucherzahlen, insbesondere in der Innenstadt, stabilisiert und erhöht werden 

Der Schwerpunkt unserer Arbeit wird in der Innenstadt liegen.

Bei unserer Arbeit gehen wir sachlich, fair und unvoreingenommen miteinander und mit unseren Partnern um.

In der IG „Unser Zschopau“, die kein Verein sondern ein unverbindlicher Zusammenschluss engagierter Akteure ist, bekennen wir uns zu folgenden Grundsätzen für unser Handeln:

  • Wir sind ehrenamtlich und unentgeltlich tätig.
  • Unser Wirken ist überparteilich und zum Wohl unserer Stadt.
  • Finanzielle Mittel stehen der IG nicht zur Verfügung. Benötigte Materialien werden von den Mitstreitern selbst aufgebracht.
  • Im engen Kontakt mit der Stadtverwaltung wird im Einzelfall geprüft, welche Aktionen und Maßnahmen (investive und investitionsvorbereitende oder –begleitende sowie nichtinvestive) im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ im Fördergebiet „Historischer Stadtkern“ entsprechend der Fördervorschriften (teil-)finanziert werden können.
  • Mitstreiter tragen sich in eine ‚Mitgliederliste‘ ein. Mitglied in der IG können Gewerbetreibende werden, die ein Geschäft in Zschopau haben. Mit der Eintragung erkennen sie die Grundsätze und Ziele unserer Arbeit an.
  • Der Sprecherkreis vertritt die IG gegenüber der Stadtverwaltung, der Presse und in den sozialen Netzwerken. Er berät monatlich (letzter Montag im Monat).
  • Die Mitstreiter beraten vierteljährlich sowie bei Bedarf als IG insgesamt. Über grundsätzliche oder strittige Fragen wird abgestimmt und mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder der IG entschieden. Die Beratungen sind öffentlich.
  • Der Sprecherkreis wird mit einfacher Mehrheit der Anwesenden bis auf Widerruf bestätigt.

 

Interessengemeinschaft  IG „UNSER ZSCHOPAU“

 

 

Sprecher 1

 

 

Sprecher 2

Frau Alexandra Hähnel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herr Tino Küchler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Regelmäßige Mitarbeit im Sprecherkreis

 

Frau Nancy Meyer Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herr Dirk Kersken

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Innenstadtmanager

Vertreter der Stadtverwaltung

Mitglieder der Interessengemeinschaft

Unterstützer der Interessengemeinschaft

 

 

Einzelhändler

Freiberufler

Gastronomen

Dienstleister

Handwerker

Sonstige Gewerbe

 

 

Zschopauer Einwohner

Stadträte/Stadträtinnen

Vereine

 

 

 

Oberbürgermeister

Stadtverwaltung

Bauhof

Innenstadtmanager

 

GEWERBE

 

 

BÜRGERSCHAFT

 

VERWALTUNG

 
Die Gründung eines Vereines bleibt mittelfristig das Ziel. Dabei sollen auch die Erfahrungen aus der Vergangenheit genutzt werden und mit den neuen aktuellen Ideen verbunden werden.

Den vorgeschlagenen Punkten wurde so zugestimmt zum Sprecherkreis gab es keine gegenteiligen Anmerkungen.
 
Im TOP 3 ging es um die Vorbereitung eines Frühlingsfestes im Rahmen eines Events bei Simmel und in Verbindung mit dem Frühlingsfest An den Anlagen. Dieses Fest soll am 08.04.2017 stattfinden und ähnlich aufgebaut sein, wie das Herbstfest am 29.10.2016. Dazu sollten sich die Gewerbetreibenden mit Ideen an Frau Hähnel (Kinaree) wenden.
 
Wir hoffen auf weiterhin gute Ideen.

 

 


Vereinszuschüsse 2017
 
In der Stadtratssitzung vom 14.12.2016 wurden u.a. Beschlüsse zu den Vereinszuschüssen 2017 gefasst.
 
Sportvereine: PDF
Sonstige Vereine: PDF


Rodelhang "Roscher-Wiese"

Der Rodelhang auf der "Roscher-Wiese" kann in diesem Winter genutzt werden!


Schnelles Internet für Zschopau und Krumhermersdorf - Die Ergebnisse der Breitbanduntersuchung liegen vor

Die im November abgeschlossene Markterkundung des beauftragten Planungsbüros, Mugler AG aus Oberlungwitz, zeigt, dass unsere aktuelle Breitbandversorgungsituation im Vergleich zu anderen Erzgebirgskommunen schon jetzt als überdurchschnittlich gut zu bewerten ist. Mehr als 95% aller Haushalte haben die Möglichkeit, bereits jetzt einen Breitbandanschluss mit mindestens 30 Mbit/s zu erhalten. Für die wenigen noch unterversorgten Gebiete, wird eine Möglichkeit zum geförderten Ausbau geprüft.
 
Ermöglicht wird dies hauptsächlich durch die regional tätigen Anbieter:
 
Für Zschopau: 
Radio Bachmann
Ludwig-Würkert-Str. 18
09405 Zschopau
Tel. 03725 / 22034
www.zpnet.de
 
Für Krumhermersdorf:
Erznet AG
Dörfelstraße 7
09496 Marienberg
Tel. 03735 / 64 822
www.erznet.tv
 
Die Antennennetzbetreiber sind in der Lage nahezu jedem Haushalt mittels Antennendose den Zugang zum schnellen Internet zu ermöglichen. Auch die Deutsche Telekom hat erklärt, ihr Netz in den nächsten 3 Jahren noch weiter auszubauen.
 
Glockenspiel Altes Rathaus Zschopau
 
Nach dem Abschluss der Bauarbeiten wird nun auch das Glockenspiel auf der Dachspitze des historischen Gebäudes wieder instandgesetzt. Auf Grund der statischen Baumängel mussten das Glockenwerk während der Gebäudesanierung abgenommen werden. Der Dresdner Unternehmer, welcher das Glockenspiel vor 15 Jahren restaurierte, hat sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt. Es konnte ein Glockenbaubetrieb aus dem thüringischen Kölleda gefunden werden, welcher die Anlage demontierte, wieder in Betrieb setzt und weiterhin die Wartung des Glockenspieles übernimmt. Die Rathausuhr konnte bereits in Betrieb gehen und zeigt nun wieder die mittels Funksignal empfangene Uhrzeit an. Das Glockenspiel wird erst im kommenden Jahr wieder erklingen und um zusätzlich eine Klaviatur erweitert werden, welche es dann auch ermöglicht, die Glocken direkt zu bespielen.


Impressionen Weihnachtsmarkt Zschopau 2016

SAM 5561SAM 5552SAM 5571SAM 5576SAM 5580SAM 5608SAM 5627SAM 5647SAM 5661SAM 5668SAM 5683SAM 5704SAM 5694SAM 5735 

Pyramidenanschieben in Zschopau

Am Samstag, vor dem 1. Advent, wurde die Pyramide in Zschopau auf dem Neumarkt angeschoben. Viele Besucher lauschten den weihnachtlichen Weisen des Posauenchores und dem Programm der Schüler des Hortes "Am Zschopenberg".

SAM 5498SAM 5506SAM 5509SAM 5518SAM 5527SAM 5547

 Pyramidenfest in Krumhermersdorf

Am 26.11.2016 wurde für die Krumhermersdorfer und deren Gäste die Pyramide angeschoben. Der Posaunenchor und die Kinder der Kita "Bienenhaus" unterhielten dabei alle beim gemütlichen Beisammensein.
 
SAM 5491SAM 5494SAM 5496

Herbstfest in Zschopau

Die Erstauflage des Herbstfestes hat rund 800 Besucher in die Zschopauer Innenstadt gelockt. Mehr als 200 Bratwürste, 40 paar Wiener und knapp 90 Liter Glühwein wurden am Neumarkt sowie den angrenzenden Seitenstraßen verkauft. Sowohl Gäste als auch Gewerbetreibende wünschen sich in Zukunft weitere Veranstaltungen.

Der Erfolg des ersten Herbstfestes hat selbst die größten Optimisten überrascht. Die Geschäfte hatten sich eigens für diese Öffnungszeit von 16:00 bis 20:00 Uhr allerhand einfallen lassen. Sehr gut angenommen wurden auch das Kinderschminken und das Basteln mit den Mitarbeitern um Ortrud Mai, bei denen wir uns herzlich bedanken möchten. Die Hüpfburg wurde auch nicht geschont! Umrahmt wurde das Ganze von einem lustigen Nachtwächter und einer sehr guten Musik von „Traveler“.

In einer Nachbefragung der teilnehmenden Gewerbetreibenden wünschen sich knapp 90 Prozent eine regelmäßige Wiederholung des Herbstfestes, das erstmals am 29. Oktober in Zschopau über den Neumarkt gegangen ist. Die große Mehrheit der Händler will sich zukünftig auch stärker in die Organisation einbringen. Weitere Veranstaltungen sind ebenfalls denkbar.

Insgesamt 26 der 32 teilnehmenden Händler bewerteten den Erfolg des Herbstfestes mit einer Gesamtnote von 1,9. Der wirtschaftliche Erfolg dieses Samstag-Abend wurde mit 2,1, die Organisation insgesamt mit 2,2 benotet. Den stärksten Zuspruch erhielt das Rahmenprogramm am Neumarkt mit einer Bewertung von durchschnittlich 1,6. Fast alle der 32 am Fest vertretenen Händler wünschen sich weitere Veranstaltungen dieser Art, immerhin gut die Hälfte wollen sich in Zukunft stärker an der Organisation anstehender Feste beteiligen.

Die gesamte Auswertung finden Sie hier (PDF):

123IMG-20161029-WA0013IMG-20161029-WA0020IMG-20161029-WA0023IMG 0776IMG 0786IMG 0789IMG 0796IMG 0799IMG 0803IMG 0812IMG 0816IMG 0828IMG 0832IMG 0843IMG 0864IMG 0888

Auszeichnung mit der Ehrenmedaille der Großen Kreisstadt Zschopau 

Im Rahmen der Stadtratssitzung am 19.10.2016 wurde Frau Christine Grzelka auf Beschluss des Verwaltungsausschusses der Großen Kreisstadt Zschopau vom 08.06.2016 für ihr ehrenamtliches Wirken ausgezeichnet. Oberbürgermeister Arne Sigmund dankte in seiner Laudatio Frau Grzelka für ihr jahrelanges Engagement als Vorsitzende des Tierschutzvereines Zschopau und Umgebung e.V. und somit auch Verantwortliche für die Tierschutzstation Zschopau. Frau Grzelka dankte dem Stadtratsgremium, dem Oberbürgermeister Arne Sigmund sowie seinem Amtsvorgänger Klaus Baumann für die bisherige Unterstützung zur Betreibung der Einrichtung. Zudem seien helfende Hände jederzeit herzlich willkommen.

  Grzelka

Nachrückerin im Stadtratsgremium 

Mit Feststellung des Ausscheidens der langjährigen Stadträtin, Frau Renate Pöschmann (DIE LINKE.), konnte zur Stadtratssitzung am 19.10.2016 die Nachrückerin, Frau Kathleen Noack (DIE LINKE.), nach entsprechender Vereidigung im Stadtratsgremium aufgenommen werden. Dank gilt Frau Pöschmann für die jahrelange Mitarbeit und Frau Noack gutes Gelingen für die bevorstehende Gremienarbeit.

Noack  

Spuk im Schloss

 

Am letzten Mittwoch der Herbstferien verwandelte sich das Schloss Wildeck wieder in ein Spukschloss. 160 Kinder und Erwachsene aus vielen Orten Sachsens nutzten die Gelegenheit, um einmal durch die ehrwürdigen Hallen zu geistern.

 

Neben Zauberei, Hexerei und vielen tollen Überraschungen war auch in diesem Jahr das Labyrinth der absolute Höhepunkt. Ohne Gruselei ging es nicht ab, wenn die Kinder durch den, mit vielen liebevollen und aufwendig gestalteten Details, verzauberten „Grünen Saal“ gingen. Mann musste sich schon erst einmal trauen, den Gang durch Knochenhaus, Hexenküche, Vampirfriedhof und andere Bereiche zu gehen.

 

Schließlich lauerten überall Hexen, Zauberer, Mumien und viele andere Gestalten aus der Phantasie -und Spukwelt. Am Ende waren alle Kinder erleichtert und der weite Weg, den manche auf sich genommen hatten, hatte sich gelohnt.

 

Auch die Ferienkinder der Horte aus Zschopau und Weißbach hatten an den darauffolgenden Tagen noch ihre Freude daran.

 

Und es darf sich weiterhin gegruselt werden. Das Labyrinth „Zauberhafte Spuk- und Phantasiewelt“ kann noch bis 31.10.2016 täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr besucht werden.

Eintritt 1,50€

 

Das Gespensterteam von Schloss Wildeck

SAM 5201 SAM 5274

Übergabe von Warnwesten an die Erstklässler

Der MSC-MZ Zschopau e. V. übergab in der Grundschule Am Zschopenberg die Warnwesen an die Klassen 1a und 1b.

Warnwesten

Pressetext des ADAC zu den Warnwesten (PDF)

Vergabe Zuschüsse an Sportvereine 2016

Übersicht (PDF)

Festsitzung zum 22. Schloss- und Schützenfest

Das 22. Schloss- und Schützenfest begann am Freitag, dem 26.08.2016, mit der Festsitzung des Stadtrates der Großen Kreisstadt Zschopau. In diesem Jahr war es verbunden mit der Wiedereröffnung des Ratssaals im alten Rathaus nach kompletter Sanierung. Herr Oberbürgermeister, Arne Sigmund, erinnerte in seinen einleitenden Worten an die Geschichte des Ratssaals (Eröffnungsrede PDF).

Traditionsgemäß fand zu dieser Sitzung auch die Ehrung verdienstvoller Bürger, die mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet wurden, statt. Die Auszeichnung erhielten Jens Hübner, Leonore Uhlig, Horst Fischer und Hans-Werner Schellenberger (v. l. n. r.). Christine Grzelka, die diese Auszeichnung auch erhält, konnte leider nicht persönlich an der Feierstunde teilnehmen. Nochmals herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das große ehrenamtliche Engagement. 

SAM 4885 SAM 4890 Ehrenamtliche

Erstellung/Fortschreibung eines Verkehrs- und Parkraumkonzeptes für die Altstadt

Die Große Kreisstadt Zschopau hat die Firma DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT  MBH NL Dresden mit der Erstellung und Fortschreibung eines Verkehrs- und Parkraumkonzeptes für die Altstadt von Zschopau beauftragt. Dazu werden Umfragen bei Anwohnern, Gewerbetreibenden und deren Kunden durchgeführt. Die Fragebögen wurden per E-Mail und in die Briefkästen im Innenstadtbereich verteilt. Um eine repräsentative Aussage zu bekommen, bitten wir alle, sich rege an der Befragung zu beteiligen. Sollten Sie den Fragebogen nicht erhalten haben, besteht die Möglichkeit, diesen im Bürgerbüro zu den Sprechzeiten abzuholen. Sie finden die Fragebögen auch hier.

Fragebogen Bewohner (PDF)

Fragebogen Kunden (PDF)

Fragebogen Gewerbe (PDF)

Antrag auf Zuschüsse an Vereine

Die Große Kreisstadt Zschopau gewährt jährlich Zuschüsse. Dazu steht für Zuschüsse für das Jahr 2017 ein neues Antragsformular zur Verfügung, welches zwingend auszufüllen und mit einzureichen ist. Das Formular können sie sich anschließend herunterladen bzw. ist es im Bürgerbüro zu den Sprechzeiten erhältlich. Die Antragsfrist wird für das Antragsjahr 2017 bis zum 31.10.2016 verlängert.

Antragsformular (PDF)

 
 
 
nach oben