Deutschčeský jazykEnglish
Veranstaltungen
Artikel
Kontakte
Bürgerbüro / Touristinfo
Adresse:
Altmarkt 209405 Zschopau

Telefon: +49 (0)3725 2870

Fax: +49 (0)3725 287222

Webseite: http://www.zschopau.de

Öffnungszeiten:

Mo.

09.00 - 15.00 Uhr

Di.

09.00 - 18.00 Uhr

Mi.

09.00 - 14.00 Uhr
(Ämter der Stadtverwaltung geschlossen)

Do.

09.00 - 17.00 Uhr

Fr.

09.00 - 14.00 Uhr

Sa.

(nur das Meldeamt nach Terminvereinbarung)

Montag, Dienstag und Donnerstag ist das Bürgerbüro von 12.00 bis 13.00 Uhr geschlossen.

Wichtige Mitteilungen

Bundesgesundheitsministerium startet mehrsprachiges Gesundheitsportal für Migranten

Seit dem 2. November 2017 ist das neue Internetportal „Migration und Gesundheit“ des Bundesministeriums für Gesundheit online. Auf dem Portal werden erstmals gebündelt zahlreiche Informationsmaterialien zu den Schwerpunktthemen „Gesundheitswesen“, „Gesundheit und Vorsorge“, „Pflege“ sowie „Sucht und Drogen“ in mehreren sprachfassungen zur Verfügung gestellt.

 Bitte beachten Sie dazu folgenden Link:

https://www.migration-gesundheit.bund.de/de/startseite/

Wochenmarkt

Wochenmarkt 

Der Wochenmarkt wird 2017 letzmalig am Dienstag, dem 19.12.2017, stattfinden. Im Jahr 2018 beginnt das Markttreiben am Dienstag, dem 30.01.2018.

Wir bitten um Beachtung.

Musikalischer Adventskalener - Termine



Freundeskreis-Zschopau ohne
Jeden Abend öffnet sich ein Türchen. Geschäfte, Institutionen und Hausgemeinschaften laden ein, um zueinander zu kommen und sich kennenzulernen – Lieder singen, Geschichten erzählen, Gedichte aufsagen, Kekse essen, sich Tee und Glühwein schmecken lassen, den Advent feiern und einander etwas Gutes tun.




 
02.12.2017      19:30 Uhr        Ev.-Luth. St. Martinskirche Zschopau
07.12.2017      16:30 Uhr        Erzgebirgssparkasse, Altmarkt 1
08.12.2017      16:30 Uhr        Stadtbibliothek Zschopau, Schloß Wildeck 1
09.12.2017      20:00 Uhr        Ev.-Luth. St. Martinskirche Zschopau, An der Kirche 5
10.12.2017      16:30 Uhr        Ev.-Luth. St. Martinskirche Zschopau, An der Kirche 5
11.12.2017      16:30 Uhr        Herrenausstatter Conrad Schmidt, Ludwig-Würkert-Str. 14
12.12.2017      16:30 Uhr        Grünes Haus - Ingo Weirauch, Ludwig-Würkert-Str. 9
13.12.2017      16:30 Uhr        Methodistische Kirche, Neuer Weg 3
14.12.2017      16:30 Uhr        Fleischerei Göhler, Neumarkt 4
15.12.2017      18:00 Uhr        Adler Apotheke, Lange Str. 10
16.12.2017      11:00 Uhr        Raststätte "Am Wildbach", bahnhof Steinbach, steinbach im Erzgebirge
                        16:30 Uhr        Mensch-Tier-Begegnung, Mühlenweg 5, 09439 AmtsbergOT Weißbach
                        16:30 Uhr        Landeskirchliche Gemeinschaft, Rudolf-Breitscheid-Str. 13 
18.12.2017      16:30 Uhr        Friseursalon Lüdecke, Obere Mühlstraße 7
19.12.2017      16:30 Uhr        Bistro Schloss Wildeck, Schloss Wildeck 1 

Zschopau - im Wandel

Zschopau – im Wandel                                                       

Seit der Buchpräsentation am 23.08.2017 im Rahmen des Stadtfestes ist das neue Buch "Zschopau – im Wandel" in der Touristinformation des Schlosses Wildeck, in der Stadtbuchhandlung Zähler und im Geschäft der Freien Presse in limitierter Auflage zu einem Preis von 18,90 EUR zu erhalten. Erleben Sie hautnah den Wandel, den das Leben erfahren hat.

Zschopau - im Wandel

Bundestagswahl vom 24.09.2017


Wahlergebnis der Großen Kreisstadt Zschopau

Wahlergebnis PDF


Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt.

Briefwahllokal 

Das Briefwahllokal für die Stadt Zschopau und die Gemeinde Gornau hat ab 07.09.2017 geöffnet. Es befindet sich im Neuen Rathaus im I. OG, Zimmer 107. Die Öffnungszeiten sind an die Öffnungszeiten des Bürgerbüros angepasst. Sie können Ihre Wahlbenachrichtigungskarte ausgefüllt in der Stadtverwaltung abgeben und erhalten dann Ihre Briefwahlunterlagen zugeschickt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit direkt vor Ort zu wählen.

hier:

Wahlbekanntmachung der Großen Kreisstadt Zschopau 
1. Am Sonntag, dem 24. September 2017, findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. 
Die Wahl dauert von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr. 
2. Die Stadt ist in folgende 6 Wahlbezirke eingeteilt.
 
Wahlbezirk     Abgrenzung der Wahlbezirke                    Lage des Wahlraumes
 
501                Gymnasium Zschopau                               Gartenstr. 5,                                                                                                                                                                          barrierefrei
502                Kindertagesstätte „Pfiffikus“                     Waldkirchener Str. 19 A,
                                                                                       nicht barrierefrei
503                IB-Bildungszentrum                                 Rudolf-Breitscheid-Straße 55
                                                                                       barrierefrei
504                Grundschule „Am Zschopenberg“             Alte Marienberger Str. 25,
                                                                                           barrierefrei
505                August-Bebel-Schule                               Neckarsulmer Ring 17,
                                                                                            nicht barrierefrei
506                gesamter OT Krumhermersdorf               ehem. Grundschule Krumhermersdorf –
                                                                                      Schulstr. 1, nicht barrierefrei
 
Des Weiteren wurde ein Briefwahlvorstand gebildet.
 
In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 28.08. bis 03.09.2017 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses 17:00 Uhr in der Stadtverwaltung Zschopau, I. OG, Zimmer 107, Altmarkt 2 in 09405 Zschopau zusammen.
 
3.   Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.
 
Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden.
 
Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt.
 
Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.
 
Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer
 
a)  für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem des Kennworts und rechts von dem Namen jedes Bewerbers einen Kreis für die Kennzeichnung,
 
b)  für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.
 
Der Wähler gibt
 
seine Erststimme in der Weise ab,
 
dass er auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber sie gelten soll,
 
 
            und seine Zweitstimme in der Weise,
 
dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.
 
Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.
 
4.   Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.
 
5.    Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist,
 
a)  durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder
b)  durch Briefwahl
 
teilnehmen.
 
Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltage bis 18:00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.
 
6.  Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes).
 
       Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).
 
Zschopau, 06.09.2017
 
 
Sigmund

Oberbürgermeister

 

Bekanntmachung
der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung
von Wahlscheinen für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017
 
1.   Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Stadt Zschopau
wird in der Zeit vom 4. September 2017 bis 8. September 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten:
 
Montag                               09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Dienstag                             09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch                             09:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag                         09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag                                09:00 - 14:00 Uhr
 
in der Stadtverwaltung Zschopau, Bürgerbüro Altmarkt 2, 09405 Zschopau
  
für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 51 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes eingetragen ist.
Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.
 
2.  Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 4. September 2017 bis zum 8. September 2017, spätestens bis 14:00 Uhr bei der Stadtverwaltung Zschopau, Bürgerbüro, Altmarkt 2, 09405 Zschopau
Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.
 
3.  Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 3. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung.
Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.
Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.
 
4.  Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis
 
164 – Erzgebirgskreis I
 
durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) dieses Wahlkreises oder
durch Briefwahl teilnehmen.
 
5.  Einen Wahlschein erhält auf Antrag
 
5.1  ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
5.2  ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
a)  wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 3. September 2017) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 8. September 2017) versäumt hat,
b)  wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung entstanden ist,
c)             wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeindebehörde gelangt ist.
 
Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 22. September 2017, 18:00 Uhr, bei der Stadtverwaltung Zschopau mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden.
 
Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, gestellt werden.
 
Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12:00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.
 
Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstabe a bis c angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, stellen.
 
Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.
 
6.   Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte
 
- einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,
- einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag,
- einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen roten Wahlbriefumschlag und
- ein Merkblatt für die Briefwahl.
 
Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.
 
Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis 18:00 Uhr eingeht.
 
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert.
Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.
 
Zschopau, 26.07.2017
 
 
 
gez. Sigmund
Oberbürgermeister

Stadtfest 2017

Zschopau feiert 725stes Jubiläum und wir sind dabei!

Hauptlogo-300px

Hier werden Sie weitergeleitet auf die aktuelle Seite des Stadtfestes.

www.725-jahre-zschopau.de

Chronik der Stadt Zschopau

 

Die Chronik der Stadt Zschopau der Jahre 1945 bis 1990 ist im Bürgerbüro im Rathaus, in der Geschäftsstelle der Freien Presse und in der Stadtbuchhandlung erhältlich.

Heimatgeschichte auf 244 Seiten

Chronik

Kürzung Öffnungszeiten Bürgerbüro

Kürzung Öffnungszeiten Bürgerbüro

Am 22.12. und am 29.12.2017 ist das Bürgerbüro/Gewerbe- und Meldewesen nur von

09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Wir bitten um Beachtung.

App für Schloss Wildeck

Startbild App Zschopau 004

Mit dem Smartphone das Schloss erkunden

Seit dem 01. Oktober 2016 können Interessierte eine App für das Schloss Wildeck mit seinen Ausstellungen downloaden und sich den Rundgang so selbstständig und multimedial erschließen. Mit der neuen App für Android und iOS erweitert Zschopau sein vielfältiges historisches und touristisches Angebot auf den Bereich der Neuen Medien. Die neue Schloss Wildeck App will so unkompliziert und übersichtlich wie möglich einen Überblick über das Schloss und die wichtigsten Ausstellungsstücke geben. Der kostenlose Download aufs Smartphone lohnt sich dabei nicht nur für Touristen – auch für alteingesessene Zschopauer bietet die App viele Informationen über das Schloss und die Motorräder in seinen Ausstellungen.

Schwerpunkt der App ist ein digitaler Spaziergang zu den wichtigsten Standpunkten des Schlosses – der vom Bergfried Dicker Heinrich über den Bärengarten bis zu den historischen Renaissanceräumen und zusätzlich durch die umfangreiche Motorradsammlung führt. Hier macht der Rundgang die zeitliche Entwicklung des traditionsreichen Motorradbaus in Zschopau in Bild und Text erlebbar und präsentiert somit ein wichtiges Kapitel der deutschen Industriegeschichte sowie die besondere Rolle Zschopaus als Motorradstadt.

Neben den zahlreichen Informationspunkten präsentiert die App auch weitere Funktionen und Inhalte, wie Impressionen des Schlosses, einen Veranstaltungskalender, eine interaktive Karte für die Anreise, die Öffnungszeiten des Schlosses und die Möglichkeit uns ihr Feedback zu hinterlassen. In Kürze wird eine Hörführung (Audioguide) die App ergänzen und somit auch einen Teil zur Barrierefreiheit beitragen. Nach dem Besuch muss die App nicht deinstalliert werden. Mit dem Veranstaltungsmodul kann man sich über aktuelle und kommende Veranstaltungen informieren. 

Grundvoraussetzung für den komfortablen Betrieb der App im Schloss war die Installation und Einrichtung eines offenen WLANs. Die Internetanbindung beläuft sich auf den Kassenbereich und des Schülercafés nebenan. So kann die App beim Betreten des Museums sofort heruntergeladen werden und der Rundgang durch die Geschichte des Schlosses kann umgehend beginnen. 

In Kooperation mit der Mannheimer Firma vmapit ist eine sinnvolle und gewinnbringende Applikation entstanden. Gemeinsam mit dem Team der Firma vmapit ist es gelungen, eine spannende und informative mobile Lösung zu entwickeln welche Besucher des Schlosses zukünftig nicht nur vor Ort begeistern wird. 

Hier finden sie den Link zu den App-Stores:

Für iOS https://itunes.apple.com/us/app/schloss-wildeck-zschopau/id1145745294?mt=8

Für Android https://play.google.com/store/apps/details?id=de.appack.project.zschopau

 

Bildergalerie Kirmes Krumhermersdorf 2015

 

Impressionen von der Kirmes Krumhermersdorf am 03.10.2015, in deren Rahmen den Bambinis ihre Medaillen übergeben wurden. Zudem erfolgte eine Scheckübergabe der Volksbank in Höhe von 150,- EUR zur Unterstützung des Vereins "De Schul" e.V.

IMG 3835IMG 3837IMG 3840IMG 3841IMG 3842IMG 3845IMG 3847IMG 3848IMG 3851IMG 3852IMG 3854IMG 3857IMG 3858IMG 3861IMG 3862IMG 3863IMG 3873IMG 3874IMG 3877IMG 3878IMG 3879IMG 3880IMG 3888IMG 3893IMG 3894IMG 3897IMG 3903IMG 3911

 
 
 
nach oben