Deutschčeský jazykEnglish
Veranstaltungen
Artikel
Kontakte
Bürgerbüro
Adresse:
Altmarkt 209405 Zschopau

Telefon: +49 (0)3725 2870

Fax: +49 (0)3725 287222

Webseite: http://www.zschopau.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo.

09.00 -  15.00 Uhr

Di.

09.00 - 18.00 Uhr

Mi.

09.00 - 14.00 Uhr

Do.

09.00 - 17.00 Uhr

Fr.

09.00 - 13.00 Uhr

Schloss- & Schützenfest

Wenn sich der Sommer im Erzgebirge bereits langsam verabschiedet, veranstaltet die Motorradstadt Zschopau alljährlich am letzten Augustwochenende rund um das Schloss Wildeck ein großes Volksfest.

Die Tore der Stadt sind weit geöffnet und laden ein zum Mitfeiern, Miterleben und zum Kennenlernen.

Mittelalterliches Flair, historisches Schauhandwerk, Straßenkünstler, Kinderprogramme sowie Präsentationen verschiedener Vereine begeistern Groß und Klein. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Höhepunkt der Festtage sind das historische Armbrustschießen zur Ermittlung des Schützenkönigs und -meisters.

Auch die Museen im Schloss sind geöffnet und bei der Ersteigung des Aussichtsturmes "Dicker Heinrich" bietet sich eine herrliche Rundumsicht über Zschopau und die nähere Umgebung.

Festumzug-4Festumzug-2Festumzug-5

 

 

 

 



Rückblick

2019 

Flyer (PDF)

PROGRAMM GROSSE BÜHNE
Fr. 23.08.2019
18:30 Uhr        Mens Shack „Hier unterwegs“ aus Neckarsulm
20:30 Uhr        ZZ Top Revival-Band
23:00 Uhr        „Gruppa Karl-Marx-Stadt“ Russenkoje Disco-Tour 2019
 
Sa. 24.08.2019
14:00 Uhr        City-Ballett (die Kleinen)
15:30 Uhr        Band „FLOWER Cover“ aus Louny
17:30 Uhr        G-Rockt
20:30 Uhr        „Die Kassenpatienten“ Ärzte-Tribute-Band
23:00 Uhr        Große 90er Party mit „Mr. President“ a.k.a. LayZee
 
So. 25.08.2019
10:00 Uhr        Harvest (Frühschoppen)
15:30 Uhr        Rivertown Dixies
18:00 Uhr        B1000 Ostrock
 
PROGRAMM KLEINE BÜHNE
Fr. 23.08.2019
18:00 Uhr        „Tom & Janet“ mit Oldies, Schlager, Pop & Country
           
Sa. 24.08.2019           Erzgebirgstag
15:00 Uhr        „De Haamitleit“-Stimmungsvolles aus dem Arzgebirg
16:15 Uhr        Tanzgruppe „Firebirds“ Schönbrunn
17:30 Uhr        „S’ Berschl“ Julian Rauer
19:30 Uhr        „Chamtzer Bossen“ Erzgebirgsfolklore
 
So. 25.08.2019
13:00 Uhr        Kinderprogramm „Hallo Sonne“
15:00 Uhr        Marienberger Blasmusikanten
16:30 Uhr        Jubiläumskonzert der Musikschule „Ars Nova“, „Silberhochzeit“ - 25 Jahre Schloss-                 und Schützenfest und 25 Jahre Musikschule
           
Sa./So.
24./25.08.2019           Bogenschießen im Gefängnishof, Kanonensalut, Kanonen- und                                                   Lichtpunktschießen
SCHÜTZEN
Do. 22.08.2019          
14:00 – 19:30 Uhr       Schießen für Jedermann um den „Pokal des Oberbürgermeisters“ Schießstand
Sa. 24.08.2019          
12:30 Uhr                   Setzen der Vogelstange
13:00 Uhr                   Historisches Vogelschießen
           
So. 25.08.2019          
13:00 Uhr                   Setzen der Vogelstange
ca. 16:00 Uhr             Ausschießen des Schützenmeisters nach dem Schützenappell
ca. 18:00 Uhr             Ehrung des Schützenmeisters
                       
So. 25.08.2019           Start 14:00 Uhr an der Bahnhofstraße
 
 
ERÖFFNUNG
23.08.2019, 18.45 Uhr an der Rathaustreppe durch den Oberbürgermeister Arne Sigmund und den Schützenverein Zschopau.
 
WERKSTÄTTEN
Natürlich öffnen zum Schloss- und Schützenfest auch unsere Werkstätten die Türen (SA & SO jeweils 13:00 bis 18:00 Uhr). Für alle Interessierten des Buchdruckes steht der Buchdruckmeister Herr Manfred Schöne zum Gespräch bereit. Auch Vorführungen sind möglich.
Ebenso freuen sich die Numismatiker auf einen Besuch, anlässlich der beiden Jubiläen „20 Jahre Münzwerkstatt“ und „25 Jahre Schloss- und Schützenfest“ können Gäste eine Gedenkmünze prägen.
 
Zinn:    5,00 €
Silber:  30,00 €
 
BEGEHUNG DES „DICKEN HEINRICH“ BEI NACHT
Am Freitag, dem 23.08. und Samstag, dem 24.08. von 20:00 bis 22:00 Uhr
Preis: 2,00 € (Kinder bis 6 Jahre kostenfrei)
 
FEUERWERK
Als kleines „Schmankerl“ zum 25. Schloss- und Schützenfest gibt es in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk zu bestaunen. Los geht’s nach dem Hauptact „Mr. President“ gegen 23:30 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule „Am Zschopenberg“. Zu beachten ist, dass während der Vorbereitung und Durchführung der Zugang zur Schule gesperrt ist.
 
SCHLOSS - MUSEUM
Unsere Öffnungszeiten an den Festtagen verlängern sich, die Ausstellungen öffnen bis 18:00 Uhr, das Schlossbistro u.a. mit leckerem Kaffee & Kuchen außerdem bis 20:00 Uhr.
 
BUSTRANSFER KRUMHERMERSDORF
In Zusammenarbeit mit dem Regionalverkehr Erzgebirge wird ein kostenfreier Bustransfer zwischen Zschopau und Krumhermersdorf angeboten.

PARKPLÄTZE
* ehem. Filmeck
* Neumarkt
* Gabelsbergerstraße
* An den Anlagen



Rückblick 2018

Das 24. Schloss- und Schützenfest findet vom 24. bis 26. August 2018 statt.

Hier das geplante Programm zum Schloss- und Schützenfest
 
 
Freitag, 24.08.2018
 
Altmarkt:
 
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Harvest
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr "Hier unterwegs" mit Ina Schirmer und Mirko Müller
20:30 Uhr bis 22:00 Uhr Rockabilly mit The Good Rockin Daddies
Ab 22:30 Uhr 80er und 90er Disko
 
Samstag, 25.08.2018
 
Altmarkt:
 
13:30 Uhr bis 15:00 Uhr Akustik leis mit Ina Schirmer und Thomas Franke-Gernhardt
15:30 Uhr bis 16:00 Uhr City Ballett Zschopau
16:45 Uhr bis 17:15 Uhr Jazzbande des Gymnasiums Zschopau
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Sounds of Amarula
20:30 Uhr bis 22:00 Uhr Beatles-Showband PANGEA
22:30 Uhr bis 23:00 Uhr City Ballett Zschopau
ab 23:00 Uhr DJ Mäxx
 
Sonstiges:
 
15:15 Uhr und 16:00 Uhr Märchenaufführung “Die Bremer Stadtmusikanten“ in der Kita klein und groß
 
Sonntag, 26.08.2018:
 
Altmarkt:
 
11:00 Uhr bis 12:30 Uhr Frühschoppen mit dem Bergmännischen Musikverein Ehrenfriedersdorf
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Schützenappell mit dem Schalmeienorchester Plauen e.V.
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Schlager mit Anna Maria Macher
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Big MEK Band
 
Sonstiges:
 
Ab 13:00 Uhr Vogelschießen auf dem Schlossvorplatz
 
 
Außerdem am Samstag und Sonntag:
Lichtpunktschießen und Kanonenschießen
Mittelalterliche Gewerke und MItmachangebote im Schloss Wildeck mit Feuerkünstlern, Ritterlager und Ritterschaukämpfen!

 
 

Rückblick 2016

Freitag, 26.08. - Festsitzung und Eröffnung 22. Schloss- und Schützenfest

SAM 4885SAM 4890SAM 4891SAM 4893SAM 4895SAM 4899SAM 4903SAM 4908SAM 4914

SAM 4920SAM 4922SAM 4923SAM 4927

Bahnhofsfest - Samstag, 27.08.

P1030543P1030544P1030545P1030548P1030550P1030556P1030557P1030558P1030559

Schloss- und Schützenfest, Samstag 27.08.

P1030612P1030616IMAG0034SAM 4933SAM 4934IMAG0058SAM 4949SAM 4958SAM 4963SAM 4970P1030606SAM 5045P1030623P1030620

P1030587P1030588P1030593

IMAG0016IMAG0076IMAG0086IMAG0082

 Schloss- und Schützenfest - Sonntag, 28.08.

SAM 5047SAM 5049SAM 5051SAM 5053SAM 5056SAM 5059SAM 5061SAM 5065SAM 5073

SAM 5074SAM 5077SAM 5081SAM 5082SAM 5084SAM 5089SAM 5091SAM 5095SAM 5101

SAM 5103SAM 5105SAM 5113SAM 5116SAM 5119SAM 5122SAM 5129SAM 5135SAM 5139IMAG0100IMAG0099IMAG0063DSCN0076

 SAM 5145SAM 5143

Programm (PDF)

Schloss- und Schützenfest 2016
 
Wir freuen uns, Sie zum 22. Schloss- und Schützenfest begrüßen zu können, was in diesem Jahr zusammen mit dem Bahnhofsfest am 27.08.2016 gefeiert wird. Sie erwartet ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm, und natürlich wird auch wieder der Schützenmeister der Stadt Zschopau gekrönt werden. Für die Kinder wird unter vielen Angeboten auch ein Karussell auf dem Schlossparkplatz bereitstehen. Des Weiteren werden zum Fest Delegationen aus unseren Partnerstädten Louny, Veneux-Les Sablons, der befreundeten Stadt Zwettl und der Patenkompanie aus Marienberg erwartet.
 
Neu in diesem Jahr ist die Jugendbühne. Hier rockt der Altmarkt!!
 
Freitag, 26.08.16
Sounds of Amarula:
 
Die Chemnitzer Band "Sounds of Amarula" spielt tanzbare Musik. Durchgehende Beats sind der gemeinsame Nenner der acht recht unterschiedlichen Musiker, die sich wohl nicht mehr auf ein bestimmtes Genre festlegen werden. Das ist aber nicht schlimm, sondern bereichernd. Es seien ein paar Schlagworte genannt, um dem Leser zu ermöglichen, die Band in eine Schublade einzuordnen: Reggae, Ska, Punk, Dancehall, Cool-Jazz, Rock ‘n‘ Roll, Pop, Disko. Hauptsache fresher Sound. Auf der Bühne führt das zu bewusst ausgekosteten Gegensätzen aus Anarchie und Disziplin, schwerfälligen Bläser-Motiven und virtuosen Solos, dickem Synth-Sound und der zarten Stimme der Sängerin. Letztlich ist es einfach großer Spaß für Band und Publikum.
 
GOLF:
Die Band GOLF besteht aus dem rhytmischen Teil (Bassgitarre, Gitarre, Keyboard und die Trommel) und aus dem Blasteil (Trompete, 2 x Saxophon und die Posaune) inklusive Sängerin. Die Kapelle hat insgesamt 8 Mitglieder und spielt z.B.: lateinamerikanisch Rhytmen, Volkslieder, Walzerlieder von Strauss, aber auch Hits der 60-er Jahre bis in die Gegenwart (R. Williams, Anastacia, E. Ramazzotti, E. Presley, F. Simatra, Kabát, Ready Kirken, Olympic atd.), das alles in hoher Qualität.
 
Atlas Ahead:
ATLAS AHEAD kommen aus dem ehemaligen Manchester Sachsens, dem Motown Ostdeutschlands (Chemnitz) und sind Philosoph, Überlebenskünstler und Aussteiger in vier Personen. Sie entspringen einer Jugend, deren Mehrheit mit Indie-Elektro-Stampf-Beats für die nächstschlechtere Studentenfatsche musikalisch sozialisiert wurde. Dabei bewegen sie sich im Vakuum ebendieser Generation, die getrieben vom kollektiven Zwangshedonismus von Wochenende zu Wochenende akribisch am eigenen Absturz feilt. Mit dem Anspruch nun noch true-er und bedeutungsschwangerer als Moneyboys erlesenste Punchlines zu sein, haben sich ATLAS AHEAD zum Entfremdungskonglomerat von all jenen Funk assoziierten Bands entwickelt, die als selbstgefällige Tanzanimateure in Holiday Resorts besser aufgehoben wären. So verzichten ATLAS AHEAD ganz im Sinne des eigenen Seelenheils auf idiotensichere Songstrukturen und rappen zudem noch nicht mal auf Deutsch, um wenigstens diesem Misstand entgegen zu wirken. Die Maxime ‘Wer fordert, der fördert‘ schlägt hier entsprechend in Form von tighten Grooveparts, peitschenden Breaks und außerirdischen Roswell-Flashback-Momenten nur so wild um sich, dass einem schwindelig werden kann. Hierbei bilden ATLAS AHEAD in ihren Songs ein Umfeld ab, welches sich bevorzugt selbst am Nächsten steht, gern Empathie mit Voyeurismus verwechselt, seine Mündigkeit verpfändet hat und paralysiert seinen schier endlosen Möglichkeiten gegenübersteht. Vom Äußeren her scheinen ATLAS AHEAD als Gents einem Retro-Herrenausstatter-Portfolio entsprungen zu sein, das nur darauf wartet auf irgendeinem Tumblr-Blog gepostet zu werden. Im Herzen jedoch sind ATLAS AHEAD als G’s bereits jetzt schon mehr Underdog, als es Klaus Kinski je zu sein vermochte.
 
 
Samstag 27.08.16
 
FlyFive
Wir sind die Band FlyFive bestehend aus Pianist Max Beyer, Schlagzeuger Louis Wendler, Bassist Moritz Listner, Sängerin und Gitarristin Felicitas List sowie Frontsängerin und E-Gitarristin Gina Ulbricht.
Seit Frühjahr 2014 machen wir gemeinsam Musik. Was in dem alten Clubkeller unserer Schule anfing, entwickelte sich allmählich zu einer regelmäßigen wöchigen Probe. Zu Beginn coverten wir Songs wie „4th of July“ von Amy McDonald und „Zombie“ von The Cranberries. Vor ca. einem Jahr haben wir unser erstes selbstgeschriebenes Lied „Broken memories“ komponiert. Auf die Idee gemeinsam Musik zu machen, kamen die Mädels. Weitere Konzerte sind geplant.
 
Seven Hours
Seven Hours ist eine sechsköpfige Band, die Sie mit Hardrock und auch einigen ruhigeren Songs unterhalten wird. Das Ziel ist Spaß haben, abrocken, tanzen und mal wieder handgemachte Musik zu hören. Es erwarten Sie Cover von Bands wie Guns n' Roses im eigenen Stil, aber auch eigene Songs, in die Sie mit Sicherheit mal reinhören wollen. Also kommen Sie am Samstagabend zu Seven Hours! Viel Spaß!
 
Jodokus
// JODOKUS... steht für jung, attraktiv und gutaussehend (w/19). Gefunden im tiefsten Miriquidi entpuppen sich die 5 charmanten Jungs als wohl edelste Ressource des Erzgebirges. Mit deutschen, provokant-witzigen, teils nachdenklichen Texten und einem Gespür für heiße Rhymes ziehen sie ein immer größer werdendes Publikum in ihren Bann. Getragen werden Rap und eingängige Hooks von einem pulsierenden Teppich, bestehend aus modernen Synthi-Klängen und massiven Basslines. Funky Telecaster-Gitarrenriffs komplettieren als entscheidende Jodokus-Zutat die sogenannten Hipsterschlager. So entsteht eine Symbiose aus Indie, Hip-Hop und 80er Jahre DiscoFunk, welche die tanzende Meute in Clubs und auf Festivals durch explosive Live-Performance entertaint.
Wer #BlutGeleckt hat, kann sich dieses Jahr nach einem #HepatitisTest auf das heiß ersehnte Debüt-Album freuen.
 
DJ Mäxx
Mit endlos Spaß, viel Elan, einer großen Menge an Freunde und vor allem der Leidenschaft zur Musik steht DJ MÄXX an seinen Decks und beglückt euch mit den verschiedensten Richtungen - von House und Elektro über Black bis hin zu altbekannten Charts und Disco-Classics. Der junge Olbernhauer weiß ganz genau, was ihr auf die Ohren braucht, um euch auf die Tanzfläche zu bringen und zusammen mit euch bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Dabei experimentiert er gern mit dem buntesten Konfetti und den einzigartigsten Beats - so, dass eure Nacht mäxximal gut und unvergesslich wird!
 
Münzprägung
 
Traditionsgemäß gibt die Numismatische Gesellschaft Zschopau e.V. zum 22. Schloss- u. Schützenfest Zschopau 2016 wieder eine Medaille aus, die in diesem Jahr verbunden ist mit dem Jubiläum 150 Jahre Eisenbahn Chemnitz-Annaberg.
 
Die Medaille wird am Samstag, dem 27. August 2016, von 10:00 bis 17:00 Uhr, mit einer Schauprägung beim Bahnhofsfest auf dem Zschopauer Bahnhof sowie am Sonntag, dem 28. August 2016, von 13:00 bis 18:00 Uhr, in der Münzwerkstatt auf Schloss Wildeck angeboten. In begrenzter Zahl ist auch am Samstag ein Erwerb in der Münzwerkstatt möglich.

Lampionumzug
 
Vor dem Lampionumzug können auf der Bastelstraße noch Lampions gebastelt werden. Der Treffpunkt für den Lampionumzug am 26.08.2016 ist vor dem Polizeigebäude auf dem Altmarkt 21:00 Uhr. Die besten Lampions werden nach dem Umzug prämiert.
Strecke: Altmarkt, Lange Straße, Gartenstraße, R.-Breitscheid-Straße, An den Anlagen, Körnerstraße, Lange Straße, Neumarkt, Altmarkt
 
ORGANISATORISCHES
 
Sperrungen/Parkmöglichkeiten
 
Der Parkplatz Schloss Wildeck wird vom 24. bis 31.08.2AC016 gesperrt sein.
 
Ab Donnerstag, dem 25.08.2016, 07:00 Uhr, ist der Altmarkt vor der Sparkasse zur Aufstellung der Bühne gesperrt. Ab Freitag 15:00 Uhr werden alle Parkflächen auf dem Altmarkt gesperrt sein.
 
Der ehemalige Kinoplatz (An den Anlagen) wird ab Sonntag, 28.08.2016, 10.00 Uhr gesperrt sein.
 
Für das Bahnhofsfest werden die hinteren Parkflächen ab 24.08.2016 gesperrt. Am Samstag, 27.08.2016; ist die Bahnhofstraße komplett gesperrt.
 
Am Sonntag ab 12:30 Uhr sind der gesamte Alt- und Neumarkt sowie die Bahnhofstraße gesperrt. Die Anwohner möchten bitte ihre Fahrzeuge auf den umliegenden Parkplätzen parken.
 
Die Parkflächen entlang der Umzugstrecke können in dieser Zeit nicht zum Parken genutzt werden. Die Innenstadt ist bis ca. gegen 15:30 Uhr für jeglichen Fahrverkehr gesperrt. Die Anwohner möchten das bitte beachten.
 
Parkplätze:
 
Am Umspannwerk, Grundschule Am Zschopenberg, Dr. W.-Külz-Straße, Parkplatz An den Anlagen, Parkplatz Reinhold-Timme-Straße, Parkplätze im August-Bebel-Gebiet
 
Streckenplan Festumzug
 
Der Festumzug am Sonntag, dem 28.08.2016, beginnt 14:09 Uhr auf der Bahnhofstraße, Lange Straße, Altmarkt, Neumarkt, Lange Straße, R.-Breitscheid-Straße, An den Anlagen, Brühl, Schillerplatz, Lange Straße, Neumarkt, Altmarkt
 
Programm am Bahnhof

Während des gesamten Festes unterhält Sie das „Duo Lebenszeit“ mit Rock, Pop & Oldies
Es präsentieren sich:
 
-        der MZ-Motorradclub mit Ihren Geländemaschinen
-        der Zschopauer Schützenverein mit einer Lichtpunktschießanlage
-        die Numismatische Gesellschaft Zschopau e.V. – mit Prägestempel zum Streckenjubiläum und zum Schloss-und Schützenfest
-        das DRK mit einem Präsentations- und Aktionsstand
-        Touristikpartner, Händler mit erzgebirgischer Schnitzkunst, Eisenbahnsouvenirs und Aussteller
-        der (Bahnhofs)-Buchautor Olaf Wirth gibt eine Autogrammstunde
 
Für unseren kleinen Besucher:
-        Kinderverkehrsgarten mit Mini-Kinder-Elektrofahrzeugen und batteriebetriebenen Kinder-Motorrädern
-        Zaubershow mit Zauberer Tim Stüdemann
-        Spieleparcour u.v.m.
 
10:15 bis 14:30 Uhr   Automatenschulung im Triebwagen der Erzgebirgsbahn
13:00 bis 18:00 Uhr   Pendelverkehr mit dem Erzgebirgsexpress die „Tschu Tschu Bahn“
                                   zwischen Schlossgelände und Bahnhof

 



Rückblick 2015

Festsitzung - ausgeszeichnete Ehrenbürger Frau Gisela Ehrlich und Herr Gottfried Uhlmann (rechts)

FS 1

Festsitzung - Frank Kupfer, Arne Sigmund und Dr. Frieder Meyer (v.l.n.r.)

FS 2

 

 

 

 
 
 
 
Festumzug - Bilder: Dietmar Tiltack
 
1-P1100458 1-P1100459 1-P1100460
 1-P1100461-001  1-P1100462  1-P1100463
 1-P1100472  1-P1100476 1-P1100479 
 1-P1100483 1-P1100486   1-P1100488
1-P1100495   1-P1100497 1-P1100498 
 1-P1100517-001  1-P1100525  20150829 155901

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rückblick 2014

Das Schloss- und Schützenfest fand vom 22. bis 24.08.2014 zum 20. Mal statt.
Drei Tage buntes Programm, kulinarische Köstlichkeiten und die Präsentationen unserer Partnerstädte machten dieses Stadtfest aus.
Höhepunkt war auch in diesem Jahr der Festumzug am Sonntag. Viele Vereine aus Zschopau und Umgebung, befreundete Schützenvereine und Gruppen hatten sich dafür angemeldet und sich in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit darauf vorbereitet.
Die einzelnen Bilder machten der Jubiläumsauflage des Festes alle Ehre. Vom Publikum gab es viel Beifall und für 4 Vereine wurde die Mühe auch mit einer Auszeichnung belohnt.
Leider gab es zum Beginn des Festumzuges einen heftigen Regenguss. Darunter hatten die Teilnehmer, die Kostüme und die Kulissen zu leiden. So auch der lebendige Fürstenzug zu Dresden, der dadurch die später geplante nochmalige Präsentation leider absagen musste.
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, Organisatoren, Vereinen, ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern und Förderern, die ihren Anteil am guten Gelingen des Festes hatten, bedanken.
Wer die Tage noch einmal Revue passieren lassen möchte, kann sich den Filmrückblick auf unserer Homepage www. Zschopau.de ansehen.
Auch in diesem Jahr gilt: nach dem Fest ist vor dem Fest. Deshalb sind wir für Ihre Hinweise, Ideen und Vorschläge sehr dankbar.

Zschopauer Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt01Besonderen Reiz hat natürlich die Weihnachtszeit. Ein abendlicher Bummel durch die Straßen und Gassen der  Erzgebirgsdörfer und Städte läßt bei Groß und Klein Weihnachtsstimmung aufkommen. Die Erzgebirgische Volkskunst, wie Klöppeln, Schnitzen und Drechseln, die auch heute noch gepflegt wird, ist weit über die Grenzen des Landes bekannt.

Jedes Jahr am 2. Advent öffnet der traditionsreiche Zschopauer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Rund um die bezaubernde Kulisse von Schloss Wildeck finden Sie Verkaufsstände Weihnachtsmarkt02mit weihnachtlichen Sortimenten, wie erzgebirgische Holzkunst, Weihnachtsschmuck, Spielwaren und jede Menge kulinarische Spezialitäten. In der Hutzenstube kann man sich bei Kaffee und Stollen erwärmen. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm für Jung und Alt wird von den jüngsten Bewohnern bis hin zu professionellen Gruppen sowie Künstlern der Region gestaltet. Lassen Sie sich von dem bunten Programm sowie dem Stollen- und Glühweinduft in ihren Bann ziehen und genießen Sie die vorweihnachtliche Atmosphäre des Weihnachtslandes Erzgebirge.

 

Rückblick


Weihnachtsmarkt 2019

 

Weihnachtsmarkt 2018

 

Weihnachtsmarkt 2017

 
Weihnachtsmarkt 2016
Programm Weihnachtsmarkt (PDF)
 
 Weihnachtsmarkt 2015
Programm Weihnachtsmarkt (PDF)

 

Weihnachtsmarkt 2014


Frau Holle hat es zu unserem diesjährigen Weihnachtsmarkt zwar nicht schneien lassen, aber Goldmarie hat uns wenigstens trockenes Wetter beschert.
Das war sicherlich ein Grund, weshalb auch dieses Fest so gut besucht wurde. Der Duft von Glühwein und leckeren Backwaren zog über den Schlosshof, es gab Ideen für den Gabentisch und allerlei andere gute Sachen.
 
Viele Kinderaugen leuchteten beim Anblick des Weihnachtsmannes und der Hexe, die stets umringt waren und die Kinder mit kleinen Geschenken erfreuten.
Talente aller Altersgruppen animierten die Besucher zum Mitsingen. Manch fast vergessener Text von traditionellen Weihnachtsliedern wurde neu interpretiert.
Auch das erzgebirgische Handwerk, wie Klöppeln, Schnitzen und Rindenschnitzen zog viele Schaulustige an.
 
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren, Händlern, Künstlern und Helfern, die die Besucher und Gäste betreuten. Ein besonderer Dank gilt den beteiligten Vereinen:
Förderverein Schloss Wildeck, Verein für Heimatgeschichte Brauchtum und Denkmalpflege e.V., Schnitzverein Krumhermersdorf, Weihnachtsbauverein Zschopau, Numismatische Gesellschaft Zschopau, Bibliotheksförderverein und dem Jugendclubverein „High Point“.
 

Weihnachtliche Veranstaltungen 2014 (PDF)

Programm Weihnachtsmarkt 2014 (PDF)

Porgramm Weihnachtsmarkt 2013 (PDF)

 

Weihnachtsmarkt 2013                                                                   
                                                                                                      
 Eröffnung 2013
Während wir am Freitag zur Eröffnung des Zschopauer Weihnachtsmarktes noch bangen mussten, ob der angekündigte Sturm uns den diesjährigen Weihnachtsmarkt überhaupt durchführen lässt, so war doch am Samstag das Weihnachtsmarktflair perfekt. Zu den köstlichen, weihnachtlichen Düften und Genüssen gesellten sich auch einige Schneeflocken...
 
Das Bühnenprogramm am Freitag wurde auch in diesem Jahr durch die Auftritte der Zschopauer Kitas und Schulen geprägt. Es ist immer wieder sehenswert mit wie viel Engagement und Liebe die Erzieherinnen ihre kleinen Schützlinge auf die Weihnachtszeit einstimmen und bei den aufgeführten Programmen neue kleine Talente entdeckt werden.
 
Die „Bergsänger Geyer“, die seit einigen Jahren nicht von unserem Weihnachtsmarkt wegzudenken sind, boten wieder ein anspruchsvolles, weihnachtliches Programm. Aber auch „De Arzgebirgsch`n Bossen“, die „Schwarzwasserperlen“, die „Binge Maad“ sowie alle anderen Künstler erfreuten die Besucher mit traditionellen, erzgebirgischen Weisen.
Die Hexe „Wildexa“ und der Weihnachtsmann waren für die Kinder auch in diesem Jahr wieder der Renner. In der Wichtelwerkstatt, die vom Jugendclubverein „High Point“ betreut wurde, konnten die Kinder nach SAM 0835Herzenslust basteln.

Viele Gäste des Weihnachtsmarktes nutzten die Gelegenheit um die Ausstellungen im Schloss Wildeck zu besichtigen und den Schauhandwerkern, wie den Schnitzern, den Klöpplern oder auch dem Rindenschnitzer über die Schulter zu schauen. Weitere Anziehungspunkte waren die Medaillenprägung und die Büchertheke des Bibliotheksfördervereines. Ein Besuch in der gemütlichen Hutzenstube rundete für viele Zschopauer und ihren Gästen den Weihnachtsmarktbesuch ab.                                                                                                                                    SAM 0789
                                                                                                          
Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Vereinen, den Künstlern und auch bei den Kitas und Schulen bedanken, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes 2013 beigetragen haben.

Dank gilt auch den Sponsoren:
Pizzeria Massimo Zschopau
Obst- und Gemüse Liem Zschopau
Feinbäckerei und Cafe Vieweger Zschopau
Fliesenmarkt und Workshop
Grundstücks- und Gebäudewirtschafts GmbH
Reinigungsfirma Michael Oesterreich Zschopau
Marktapotheke Zschopau

 

 

Gleichmäßigkeitsfahrt

Gleichmäßigkeitsfahrt
Am letzten Wochenende im Juni jeden Jahres führt der MCZ die Zschopauer Zuverlässigkeitsfahrt für historische Motorräder, Automobile und Rennfahrzeuge durch. Die Streckenführung umfasst das Stadtgebiet von Zschopau bis zum Gewerbegebiet und hat eine Länge von 3 km. Teilnahmeberechtigt ist jeder Besitzer bzw. Fahrer eines historischen Motorrades oder Automobils. Der Fahrer muss dazu einen entsprechenden Führerschein besitzen.

 

Der Samstag wird mit der historischen Classic-Geländefahrt „Rund um die MZ-Stadt Zschopau“ mit ihren über 100 Startern eingeleitet. Mit kultureller Umrahmung werden die Raritäten unter den historischen Geländemaschinen präsentiert. Am Sonntag werden die beiden Läufe der Gleichmäßigkeitsfahrt durchgeführt. Hier kommt es nicht auf die Geschwindigkeit, in der die Strecke absolviert wird, an – Ziel ist es, die zwei gefahrenen Etappen in möglichst der selben Zeit zu durchlaufen. Am Abend findet natürlich eine große Siegerehrung statt. Die Sieger erhalten je einen Pokal. Dem Gesamtsieger winkt der Wanderpokal des Oberbürgermeisters. Bei Speis und Trank im historischen Ambiente lässt sich das ereignisreiche Wochenende gemütlich ausklingen.


Motorsportclub MZ - Zschopau e.V.Gleichmäßigkeitsfahrt

Vorsitzende und Ansprechpartnerin:

Sabine Hoheisel
Witzschdorfer Str. 47
09405 Zschopau

Telefon: +49 (0)3725 82401


Der Verein besteht seit 1956 und zählt ca. 60 Mitglieder. Hauptaufgabe bis 1990 war die Organisation der Motorrad-Geländesportveranstaltung "Rund um Zschopau" - diese Aufgabe hat jetzt der MSC Rund um Zschopau e.V. übernommen. Jetzige Aktivitäten sind:

  • Ausrichtung der Zschopauer Zuverlässigkeitsfahrt
  • Nachwuchsförderung
  • Veteranenarbeit

Mehr zum Thema:

Enduro-Lauf

Alljährlich im Oktober dröhnen in der MZ-Stadt Zschopau die Motoren. Jedes Jahr versuchen mehrere Hundert Starter die anspruchsvolle Strecke zu meistern. Am Start stehen sowohl regional als auch international bekannte Vertreter des Enduro-Sports. Die zirka 85 km lange Strecke rund um die Motorradstadt Zschopau ist Jahr für Jahr von tausenden Zuschauern gesäumt und wartet mit einem einzigartigen Ambiente auf, welches weit über die Grenzen der Region bekannt ist.

enduro-1enduro-2enduro-3

Eine kleine Geschichte zum Enduro-Lauf

Der Motorrad-Geländesport (heute Enduro) hat eine lange Tradition in und um Zschopau. In den 30er Jahren wurde aus Testzwecken heraus eine Sportart durch Walter Kaden und Walter Winkler ins Leben gerufen. In den Anfängen noch als Zuverlässigkeitsfahrt bezeichnet, entwickelte sich im Laufe der Jahre eine bedeutungsvolle Sportart.

Das MZ-Werk erlangte nach dem 2. Weltkrieg in diesem Sport Weltruhm. Viele Siege auf nationaler und auch internationaler Ebene konnten durch die aktiven Sportler des Werkes erzielt werden. Herausragend war der fünfmalige Gewinn der Mannschaftsweltmeisterschaft durch Werner Stiegler, Bernd Uhlmann, Horst Lohr, Peter Uhlig, Hans Weber sowie Werner Salewsky.

In den letzten Jahren machten so klanghafte Namen wie Frank Schubert, Kurt Seidel, Manfred Jäger, Harald Sturm, Uwe Weber, Jens Scheffler bis hin zu Mike Heydenreich und Udo Grellmann - seien hier stellvertretend genannt für die vielen Aktiven - die diesen Sport zu einem Aushängeschild für Zschopau. Gegipfelt hatte diese triumphale Zeit in der Ausrichtung des Weltmeisterschaftslaufes im Juni 1990. In der Wende kam dann der große Einbruch, das Werk ging in die Liquidation, und somit auch der Sport ziemlich den Bach hinunter.

Ein paar Jugendliche aus Witzschdorf hatten sich im Jahr 1994 aufgemacht, mit einem kleinen „Dorfrennen“ die alten Zeiten nicht ganz sterben zu lassen. Über die Jahre hinweg entwickelte sich daraus das „November-Enduro“ mit dem ersten deutschen Meisterschaftslauf im Jahre 1997. Der rege Zuspruch der Medien und Zuschauer erforderte ein Umdenken in der Führungsmannschaft und es gründete sich der MSC Rund um Zschopau e.V. im ADAC, der fortan die Austragung des Enduro-Laufes „Rund um Zschopau“ organisierte.

In den Jahren 2000 und 2001 erlangte diese Veranstaltung durch hochwertigen Zuspruch internationaler Sportgrößen einen erheblichen Aufschwung. Über 50.000 Zuschauer pilgerten in die ehemalige MZ-Stadt um diesen einzigartigen Sport live zu erleben. Mit diesem Zuspruch hat die Stadt eine Attraktion wiedergewonnen, die ihr viele positive Stimmen als Gastgeberin solcher Sport-Events in ganz Europa eingebracht hat.


Ein paar Zahlen untermauern die Dimensionen dieses Sportes:enduro-4

  • internationale und nationale Sportler aus 14 Nationen
  • mehrfache Welt- und Europameister am Start
  • bis 55.000 Zuschauer im Jahr 2001 an der Strecke
  • Anerkennung des Deutschen Motorsport-Bundes: 
    „Europas beste Enduro-Veranstaltung 2001“

 

Mehr zum Thema:
 
 
 
nach oben