Deutschčeský jazykEnglish
Veranstaltungen
Artikel
Kontakte
Bürgerbüro
Adresse:
Altmarkt 209405 Zschopau

Telefon: +49 (0)3725 2870

Fax: +49 (0)3725 287222

Webseite: http://www.zschopau.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo.

09.00 -  15.00 Uhr

Di.

09.00 - 18.00 Uhr

Mi.

09.00 - 14.00 Uhr

Do.

09.00 - 17.00 Uhr

Fr.

09.00 - 14.00 Uhr

Sa.
(nur das Meldeamt nach Terminvereinbarung im Falle dringender Reisepass- und Ausweis-
angelegenheiten)
  • Festumzug-2

    Festumzug-2

  • Festumzug-1

    Festumzug-1

  • Fest01

    Fest01

  • Festumzug-3

    Festumzug-3

  • Fest02

    Fest02

Schloss- & Schützenfest

Wenn sich der Sommer im Erzgebirge bereits langsam verabschiedet, veranstaltet die Motorradstadt Zschopau alljährlich am letzten Augustwochenende rund um das Schloss Wildeck ein großes Volksfest.

Die Tore der Stadt sind weit geöffnet und laden ein zum Mitfeiern, Miterleben und zum Kennenlernen.

Mittelalterliches Flair, historisches Schauhandwerk, Straßenkünstler, Kinderprogramme sowie Präsentationen verschiedener Vereine begeistern Groß und Klein. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Höhepunkt der Festtage sind das historische Armbrustschießen zur Ermittlung des Schützenkönigs und -meisters.

Auch die Museen im Schloss sind geöffnet und bei der Ersteigung des Aussichtsturmes "Dicker Heinrich" bietet sich eine herrliche Rundumsicht über Zschopau und die nähere Umgebung.

Festumzug-4Festumzug-2Festumzug-5

 

 

 

 

 

 


Rückblick 2018

Das 24. Schloss- und Schützenfest findet vom 24. bis 26. August 2018 statt.

Hier das geplante Programm zum Schloss- und Schützenfest
 
 
Freitag, 24.08.2018
 
Altmarkt:
 
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr Harvest
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr "Hier unterwegs" mit Ina Schirmer und Mirko Müller
20:30 Uhr bis 22:00 Uhr Rockabilly mit The Good Rockin Daddies
Ab 22:30 Uhr 80er und 90er Disko
 
Samstag, 25.08.2018
 
Altmarkt:
 
13:30 Uhr bis 15:00 Uhr Akustik leis mit Ina Schirmer und Thomas Franke-Gernhardt
15:30 Uhr bis 16:00 Uhr City Ballett Zschopau
16:45 Uhr bis 17:15 Uhr Jazzbande des Gymnasiums Zschopau
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Sounds of Amarula
20:30 Uhr bis 22:00 Uhr Beatles-Showband PANGEA
22:30 Uhr bis 23:00 Uhr City Ballett Zschopau
ab 23:00 Uhr DJ Mäxx
 
Sonstiges:
 
15:15 Uhr und 16:00 Uhr Märchenaufführung “Die Bremer Stadtmusikanten“ in der Kita klein und groß
 
Sonntag, 26.08.2018:
 
Altmarkt:
 
11:00 Uhr bis 12:30 Uhr Frühschoppen mit dem Bergmännischen Musikverein Ehrenfriedersdorf
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Schützenappell mit dem Schalmeienorchester Plauen e.V.
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Schlager mit Anna Maria Macher
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Big MEK Band
 
Sonstiges:
 
Ab 13:00 Uhr Vogelschießen auf dem Schlossvorplatz
 
 
Außerdem am Samstag und Sonntag:
Lichtpunktschießen und Kanonenschießen
Mittelalterliche Gewerke und MItmachangebote im Schloss Wildeck mit Feuerkünstlern, Ritterlager und Ritterschaukämpfen!

 
Plakat (PDF)
 

Rückblick 2016

Freitag, 26.08. - Festsitzung und Eröffnung 22. Schloss- und Schützenfest

SAM 4885SAM 4890SAM 4891SAM 4893SAM 4895SAM 4899SAM 4903SAM 4908SAM 4914

SAM 4920SAM 4922SAM 4923SAM 4927

Bahnhofsfest - Samstag, 27.08.

P1030543P1030544P1030545P1030548P1030550P1030556P1030557P1030558P1030559

Schloss- und Schützenfest, Samstag 27.08.

P1030612P1030616IMAG0034SAM 4933SAM 4934IMAG0058SAM 4949SAM 4958SAM 4963SAM 4970P1030606SAM 5045P1030623P1030620

P1030587P1030588P1030593

IMAG0016IMAG0076IMAG0086IMAG0082

 Schloss- und Schützenfest - Sonntag, 28.08.

SAM 5047SAM 5049SAM 5051SAM 5053SAM 5056SAM 5059SAM 5061SAM 5065SAM 5073

SAM 5074SAM 5077SAM 5081SAM 5082SAM 5084SAM 5089SAM 5091SAM 5095SAM 5101

SAM 5103SAM 5105SAM 5113SAM 5116SAM 5119SAM 5122SAM 5129SAM 5135SAM 5139IMAG0100IMAG0099IMAG0063DSCN0076

 SAM 5145SAM 5143

Programm (PDF)

Schloss- und Schützenfest 2016
 
Wir freuen uns, Sie zum 22. Schloss- und Schützenfest begrüßen zu können, was in diesem Jahr zusammen mit dem Bahnhofsfest am 27.08.2016 gefeiert wird. Sie erwartet ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm, und natürlich wird auch wieder der Schützenmeister der Stadt Zschopau gekrönt werden. Für die Kinder wird unter vielen Angeboten auch ein Karussell auf dem Schlossparkplatz bereitstehen. Des Weiteren werden zum Fest Delegationen aus unseren Partnerstädten Louny, Veneux-Les Sablons, der befreundeten Stadt Zwettl und der Patenkompanie aus Marienberg erwartet.
 
Neu in diesem Jahr ist die Jugendbühne. Hier rockt der Altmarkt!!
 
Freitag, 26.08.16
Sounds of Amarula:
 
Die Chemnitzer Band "Sounds of Amarula" spielt tanzbare Musik. Durchgehende Beats sind der gemeinsame Nenner der acht recht unterschiedlichen Musiker, die sich wohl nicht mehr auf ein bestimmtes Genre festlegen werden. Das ist aber nicht schlimm, sondern bereichernd. Es seien ein paar Schlagworte genannt, um dem Leser zu ermöglichen, die Band in eine Schublade einzuordnen: Reggae, Ska, Punk, Dancehall, Cool-Jazz, Rock ‘n‘ Roll, Pop, Disko. Hauptsache fresher Sound. Auf der Bühne führt das zu bewusst ausgekosteten Gegensätzen aus Anarchie und Disziplin, schwerfälligen Bläser-Motiven und virtuosen Solos, dickem Synth-Sound und der zarten Stimme der Sängerin. Letztlich ist es einfach großer Spaß für Band und Publikum.
 
GOLF:
Die Band GOLF besteht aus dem rhytmischen Teil (Bassgitarre, Gitarre, Keyboard und die Trommel) und aus dem Blasteil (Trompete, 2 x Saxophon und die Posaune) inklusive Sängerin. Die Kapelle hat insgesamt 8 Mitglieder und spielt z.B.: lateinamerikanisch Rhytmen, Volkslieder, Walzerlieder von Strauss, aber auch Hits der 60-er Jahre bis in die Gegenwart (R. Williams, Anastacia, E. Ramazzotti, E. Presley, F. Simatra, Kabát, Ready Kirken, Olympic atd.), das alles in hoher Qualität.
 
Atlas Ahead:
ATLAS AHEAD kommen aus dem ehemaligen Manchester Sachsens, dem Motown Ostdeutschlands (Chemnitz) und sind Philosoph, Überlebenskünstler und Aussteiger in vier Personen. Sie entspringen einer Jugend, deren Mehrheit mit Indie-Elektro-Stampf-Beats für die nächstschlechtere Studentenfatsche musikalisch sozialisiert wurde. Dabei bewegen sie sich im Vakuum ebendieser Generation, die getrieben vom kollektiven Zwangshedonismus von Wochenende zu Wochenende akribisch am eigenen Absturz feilt. Mit dem Anspruch nun noch true-er und bedeutungsschwangerer als Moneyboys erlesenste Punchlines zu sein, haben sich ATLAS AHEAD zum Entfremdungskonglomerat von all jenen Funk assoziierten Bands entwickelt, die als selbstgefällige Tanzanimateure in Holiday Resorts besser aufgehoben wären. So verzichten ATLAS AHEAD ganz im Sinne des eigenen Seelenheils auf idiotensichere Songstrukturen und rappen zudem noch nicht mal auf Deutsch, um wenigstens diesem Misstand entgegen zu wirken. Die Maxime ‘Wer fordert, der fördert‘ schlägt hier entsprechend in Form von tighten Grooveparts, peitschenden Breaks und außerirdischen Roswell-Flashback-Momenten nur so wild um sich, dass einem schwindelig werden kann. Hierbei bilden ATLAS AHEAD in ihren Songs ein Umfeld ab, welches sich bevorzugt selbst am Nächsten steht, gern Empathie mit Voyeurismus verwechselt, seine Mündigkeit verpfändet hat und paralysiert seinen schier endlosen Möglichkeiten gegenübersteht. Vom Äußeren her scheinen ATLAS AHEAD als Gents einem Retro-Herrenausstatter-Portfolio entsprungen zu sein, das nur darauf wartet auf irgendeinem Tumblr-Blog gepostet zu werden. Im Herzen jedoch sind ATLAS AHEAD als G’s bereits jetzt schon mehr Underdog, als es Klaus Kinski je zu sein vermochte.
 
 
Samstag 27.08.16
 
FlyFive
Wir sind die Band FlyFive bestehend aus Pianist Max Beyer, Schlagzeuger Louis Wendler, Bassist Moritz Listner, Sängerin und Gitarristin Felicitas List sowie Frontsängerin und E-Gitarristin Gina Ulbricht.
Seit Frühjahr 2014 machen wir gemeinsam Musik. Was in dem alten Clubkeller unserer Schule anfing, entwickelte sich allmählich zu einer regelmäßigen wöchigen Probe. Zu Beginn coverten wir Songs wie „4th of July“ von Amy McDonald und „Zombie“ von The Cranberries. Vor ca. einem Jahr haben wir unser erstes selbstgeschriebenes Lied „Broken memories“ komponiert. Auf die Idee gemeinsam Musik zu machen, kamen die Mädels. Weitere Konzerte sind geplant.
 
Seven Hours
Seven Hours ist eine sechsköpfige Band, die Sie mit Hardrock und auch einigen ruhigeren Songs unterhalten wird. Das Ziel ist Spaß haben, abrocken, tanzen und mal wieder handgemachte Musik zu hören. Es erwarten Sie Cover von Bands wie Guns n' Roses im eigenen Stil, aber auch eigene Songs, in die Sie mit Sicherheit mal reinhören wollen. Also kommen Sie am Samstagabend zu Seven Hours! Viel Spaß!
 
Jodokus
// JODOKUS... steht für jung, attraktiv und gutaussehend (w/19). Gefunden im tiefsten Miriquidi entpuppen sich die 5 charmanten Jungs als wohl edelste Ressource des Erzgebirges. Mit deutschen, provokant-witzigen, teils nachdenklichen Texten und einem Gespür für heiße Rhymes ziehen sie ein immer größer werdendes Publikum in ihren Bann. Getragen werden Rap und eingängige Hooks von einem pulsierenden Teppich, bestehend aus modernen Synthi-Klängen und massiven Basslines. Funky Telecaster-Gitarrenriffs komplettieren als entscheidende Jodokus-Zutat die sogenannten Hipsterschlager. So entsteht eine Symbiose aus Indie, Hip-Hop und 80er Jahre DiscoFunk, welche die tanzende Meute in Clubs und auf Festivals durch explosive Live-Performance entertaint.
Wer #BlutGeleckt hat, kann sich dieses Jahr nach einem #HepatitisTest auf das heiß ersehnte Debüt-Album freuen.
 
DJ Mäxx
Mit endlos Spaß, viel Elan, einer großen Menge an Freunde und vor allem der Leidenschaft zur Musik steht DJ MÄXX an seinen Decks und beglückt euch mit den verschiedensten Richtungen - von House und Elektro über Black bis hin zu altbekannten Charts und Disco-Classics. Der junge Olbernhauer weiß ganz genau, was ihr auf die Ohren braucht, um euch auf die Tanzfläche zu bringen und zusammen mit euch bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Dabei experimentiert er gern mit dem buntesten Konfetti und den einzigartigsten Beats - so, dass eure Nacht mäxximal gut und unvergesslich wird!
 
Münzprägung
 
Traditionsgemäß gibt die Numismatische Gesellschaft Zschopau e.V. zum 22. Schloss- u. Schützenfest Zschopau 2016 wieder eine Medaille aus, die in diesem Jahr verbunden ist mit dem Jubiläum 150 Jahre Eisenbahn Chemnitz-Annaberg.
 
Die Medaille wird am Samstag, dem 27. August 2016, von 10:00 bis 17:00 Uhr, mit einer Schauprägung beim Bahnhofsfest auf dem Zschopauer Bahnhof sowie am Sonntag, dem 28. August 2016, von 13:00 bis 18:00 Uhr, in der Münzwerkstatt auf Schloss Wildeck angeboten. In begrenzter Zahl ist auch am Samstag ein Erwerb in der Münzwerkstatt möglich.

Lampionumzug
 
Vor dem Lampionumzug können auf der Bastelstraße noch Lampions gebastelt werden. Der Treffpunkt für den Lampionumzug am 26.08.2016 ist vor dem Polizeigebäude auf dem Altmarkt 21:00 Uhr. Die besten Lampions werden nach dem Umzug prämiert.
Strecke: Altmarkt, Lange Straße, Gartenstraße, R.-Breitscheid-Straße, An den Anlagen, Körnerstraße, Lange Straße, Neumarkt, Altmarkt
 
ORGANISATORISCHES
 
Sperrungen/Parkmöglichkeiten
 
Der Parkplatz Schloss Wildeck wird vom 24. bis 31.08.2AC016 gesperrt sein.
 
Ab Donnerstag, dem 25.08.2016, 07:00 Uhr, ist der Altmarkt vor der Sparkasse zur Aufstellung der Bühne gesperrt. Ab Freitag 15:00 Uhr werden alle Parkflächen auf dem Altmarkt gesperrt sein.
 
Der ehemalige Kinoplatz (An den Anlagen) wird ab Sonntag, 28.08.2016, 10.00 Uhr gesperrt sein.
 
Für das Bahnhofsfest werden die hinteren Parkflächen ab 24.08.2016 gesperrt. Am Samstag, 27.08.2016; ist die Bahnhofstraße komplett gesperrt.
 
Am Sonntag ab 12:30 Uhr sind der gesamte Alt- und Neumarkt sowie die Bahnhofstraße gesperrt. Die Anwohner möchten bitte ihre Fahrzeuge auf den umliegenden Parkplätzen parken.
 
Die Parkflächen entlang der Umzugstrecke können in dieser Zeit nicht zum Parken genutzt werden. Die Innenstadt ist bis ca. gegen 15:30 Uhr für jeglichen Fahrverkehr gesperrt. Die Anwohner möchten das bitte beachten.
 
Parkplätze:
 
Am Umspannwerk, Grundschule Am Zschopenberg, Dr. W.-Külz-Straße, Parkplatz An den Anlagen, Parkplatz Reinhold-Timme-Straße, Parkplätze im August-Bebel-Gebiet
 
Streckenplan Festumzug
 
Der Festumzug am Sonntag, dem 28.08.2016, beginnt 14:09 Uhr auf der Bahnhofstraße, Lange Straße, Altmarkt, Neumarkt, Lange Straße, R.-Breitscheid-Straße, An den Anlagen, Brühl, Schillerplatz, Lange Straße, Neumarkt, Altmarkt
 
Programm am Bahnhof

Während des gesamten Festes unterhält Sie das „Duo Lebenszeit“ mit Rock, Pop & Oldies
Es präsentieren sich:
 
-        der MZ-Motorradclub mit Ihren Geländemaschinen
-        der Zschopauer Schützenverein mit einer Lichtpunktschießanlage
-        die Numismatische Gesellschaft Zschopau e.V. – mit Prägestempel zum Streckenjubiläum und zum Schloss-und Schützenfest
-        das DRK mit einem Präsentations- und Aktionsstand
-        Touristikpartner, Händler mit erzgebirgischer Schnitzkunst, Eisenbahnsouvenirs und Aussteller
-        der (Bahnhofs)-Buchautor Olaf Wirth gibt eine Autogrammstunde
 
Für unseren kleinen Besucher:
-        Kinderverkehrsgarten mit Mini-Kinder-Elektrofahrzeugen und batteriebetriebenen Kinder-Motorrädern
-        Zaubershow mit Zauberer Tim Stüdemann
-        Spieleparcour u.v.m.
 
10:15 bis 14:30 Uhr   Automatenschulung im Triebwagen der Erzgebirgsbahn
13:00 bis 18:00 Uhr   Pendelverkehr mit dem Erzgebirgsexpress die „Tschu Tschu Bahn“
                                   zwischen Schlossgelände und Bahnhof

 



Rückblick 2015

Festsitzung - ausgeszeichnete Ehrenbürger Frau Gisela Ehrlich und Herr Gottfried Uhlmann (rechts)

FS 1

Festsitzung - Frank Kupfer, Arne Sigmund und Dr. Frieder Meyer (v.l.n.r.)

FS 2

 

 

 

 
 
 
 
Festumzug - Bilder: Dietmar Tiltack
 
1-P1100458 1-P1100459 1-P1100460
 1-P1100461-001  1-P1100462  1-P1100463
 1-P1100472  1-P1100476 1-P1100479 
 1-P1100483 1-P1100486   1-P1100488
1-P1100495   1-P1100497 1-P1100498 
 1-P1100517-001  1-P1100525  20150829 155901

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rückblick 2014

Das Schloss- und Schützenfest fand vom 22. bis 24.08.2014 zum 20. Mal statt.
Drei Tage buntes Programm, kulinarische Köstlichkeiten und die Präsentationen unserer Partnerstädte machten dieses Stadtfest aus.
Höhepunkt war auch in diesem Jahr der Festumzug am Sonntag. Viele Vereine aus Zschopau und Umgebung, befreundete Schützenvereine und Gruppen hatten sich dafür angemeldet und sich in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit darauf vorbereitet.
Die einzelnen Bilder machten der Jubiläumsauflage des Festes alle Ehre. Vom Publikum gab es viel Beifall und für 4 Vereine wurde die Mühe auch mit einer Auszeichnung belohnt.
Leider gab es zum Beginn des Festumzuges einen heftigen Regenguss. Darunter hatten die Teilnehmer, die Kostüme und die Kulissen zu leiden. So auch der lebendige Fürstenzug zu Dresden, der dadurch die später geplante nochmalige Präsentation leider absagen musste.
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, Organisatoren, Vereinen, ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern und Förderern, die ihren Anteil am guten Gelingen des Festes hatten, bedanken.
Wer die Tage noch einmal Revue passieren lassen möchte, kann sich den Filmrückblick auf unserer Homepage www. Zschopau.de ansehen.
Auch in diesem Jahr gilt: nach dem Fest ist vor dem Fest. Deshalb sind wir für Ihre Hinweise, Ideen und Vorschläge sehr dankbar.

 
 
 
nach oben