Informationen zur Sitzung des Hauptausschusses vom 24.11.2021

wichtige Information aus der Sitzung des Hauptausschusses der Großen Kreisstadt Zschopau

OBERBÜRGERMEISTER

  • Durch das Landratsamt des Erzgebirgskreises ist Genehmigung des Bebauungsplanes Am Gräbel erteilt worden.

 

  • Am 29.11.2021 und 28.12.2021 findet in der Zeit von 09:00 – 15:30 Uhr im Internationalen Bund (IB) in Zschopau eine weitere Impfaktion mit dem DRK statt. Weitere Termine für Dezember sind in der Abstimmung.

 

  • Das Testzentrum am Schloss wird angesichts der angespannten Lage aller Voraussicht nach ab 29.11.2021 montags bis freitags geöffnet sein. Letzte Absprachen mit dem Betreiber werden dazu noch getroffen.

 

  • Das Projekt „… Lass uns leben ...! Revitalisierung Neumarkt“ ist einer der Preisträger von „Ab in die Mitte!“ PLUS 2021. Das Preisgeld beträgt 9 TEUR. Parallel dazu hat der ansässige Gewerbeverein ebenfalls mit einem Projekt einen Preis erhalten.

 

  • Der Weihnachtsmarkt wird nicht stattfinden. Dadurch wird es am 05.12.2021 auch keinen verkaufsoffenen Sonntag in Zschopau geben.

 

BAUAMT

 

  • Die Radonsanierung in der Kita „Pfiffikus“ konnte abgeschlossen werden. Hier wurde ein Radonbrunnen eingebaut. Die Medieneingänge ins Gebäude wurden entsprechend abgedichtet.

 

  • Am 23.11.2021 wurde die Baumaßnahme am Bleichweg abgenommen. Die Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen. In der kommenden Woche wird noch die Straßenbeleuchtung errichtet.

 

  • Die Arbeiten im Seminargarten sind coronabedingt zum Stillstand gekommen. Kommende Woche soll der Leitungsbau für die Aufbereitung des Quellwassers fortgesetzt werden.

 

  • Die Baumaßnahme an der Oberen Mühlstraße gerät derzeit aufgrund Lieferengpässe etwas ins Stocken.

 

  • Im Bebelgebiet wurde eine kleinere Maßnahme begonnen. Hier wird eine Grünfläche am Greßlerweg durch die Firma König & Partner Grünanlagenbau GmbH in den kommenden 14 Tagen optisch aufgewertet.

 

  • Die Maßnahme des Abwasserzweckverbandes „Altkanal“ am Gymnasium konnte abgeschlossen. Derzeit wird noch der Parkplatz und die Baustelleneinrichtung beräumt. Die Stadt hat sich mit kleineren Maßnahmen eingebracht. Unter anderem wurde die Fahrbahndecke zum Schnitzerheim erneuert.

 

KÄMMEREI

  • Bei den Einnahmen durch die Gemeindeanteile der Einkommens- und Umsatzsteuer kam es coronabedingt zu keinen nennenswerten Abweichungen. Derzeit liegen diese im Plan.