Informationen zur Stadtratssitzung vom 03.11.2021

die verwaltung informierte:

Oberbürgermeister

  • Die erneute Anfrage bei Minister Dulig zum Verbleib des Stadtortes des Finanzamtes in Zschopau oder den Umzug des LASuV nach Zschopau hat noch keine neuen Erkenntnisse ergeben. Am 14.10.2021 gab es diesbezüglich ein Telefonat, aus welchem hervorging, dass die Abstimmungen zwischen den Ministerien noch laufen. Mit einem Ergebnis wird Ende November gerechnet.
  • Am 30.10.2021 fand zum zweiten Mal der Saisonabtakt für Biker in der Stadt Zschopau statt. Diese Veranstaltung war mit mehreren hundert Motorrädern und Besuchern über die gesamte Zeit sehr gut besucht. Zum Teilemarkt hatten sich 18 Händlern mit Ständen am Schloss Wildeck eingefunden.
  • An der Martin-Anderson-Nexö-Schule wird seit dem 01.11.2021 mit einem Smiley die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge gemessen und angezeigt, sowie die die Anzahl gezählt. Diese Aktion läuft über ein Partnerschaftsprogramm der EnviaM mit den Kommunen. Die Tafel wird über 2 Wochen leihweise kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Anschluss an diese beiden Wochen ist eine Verkehrszählung mit einer normalen Messtechnik anberaumt. Diese validen Daten werden der Verkehrsbehörde zur Auswertung bereitgestellt.
  • Die am 06.10.2021 beschlossene Polizeiverordnung wurde vom Landratsamt bestätigt.
  • Die Altkleidercontainer im Stadtgebiet wurden geleert.
  • Die Verkehrsführung aufgrund der Baumaßnahme am Stadtcafé wurde gemeinsam mit der Verkehrsbehörde und dem RVE durch eine Behelfsmarkierung vorübergehend geregelt. Testfahrten des Kraftverkehrs wurden durchgeführt.

 

BAUAMT

  • Die Baumaßnahme am Seminargarten geht langsam in die Winterpause über. Teile der Mauern, welche durch den Landkreis erneuert werden, sind schon fertiggestellt. Der Zaun zwischen den beiden Brückenstützteilen soll noch errichtet werden. Ebenso werden noch die Vermessungsarbeiten stattfinden. Im kommenden Frühjahr werden der Lehmbau und die Errichtung des Spielgerätes erfolgen.
  • Auf der Oberen Mühlstraße konnte von 01. bis 03.11.2021 die Asphaltschicht auf den ersten Teilabschnitt aufgebracht werden. Damit ist dort der fertige Ausbauzustand erreicht. Lediglich die Pflasterarbeiten an den Gehwegen müssen noch erfolgen. Im unteren Bereich soll im kommenden Jahr die Stützmauer der Deutschen Bahn AG fertiggestellt werden.
  • Die 12 Baugrundstücke Am Gräbel wurden öffentlich ausgeschrieben. Angebote können noch bis 29.12.2021 bei der Stadtverwaltung abgegeben werden.